Warenkorb 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|

Champagne Guy Michel

Eine alte Winzerfamilie von den Südhängen Epernays

Die Familie Michel stammt aus einer alten Winzerfamilie, die schon seit 1857 in Pierry Wein anbaut. Die ersten Champagner-Cuvées wurden bereits im Jahre 1911 hergestellt.

Die 20 Hektar des Weingutes Guy Michel befinden sich hauptsächlich auf den Hängen südlich von Epernay aber auch im Marnetal. Angebaut werden 50% Pinot Meunier, 30% Chardonnay und 20% Pinot Noir.

Reben und Trauben von höchster Qualität

Das Erfolgsgeheimnis von Guy Michel:

- Seine Weinstöcke haben ein Durchschnittsalter von ca. 40 Jahren. Dies ist in der Champagne eher selten, man findet dies nur bei den besten Winzern. Die Erntemengen bei Guy Michel sind demnach gering, aber das Traubengut von höchster Qualität.

- Seit mehr als 15 Jahren verzichtet Guy Michel vollends auf Herbizide. Der natürliche Bewuchs zwischen den Weinstöcken favorisiert die Entwicklung eines mikrobiologischen Milieus, welches das Terroir in den Champagnern schön zum Ausdruck bringt.

- Durch die unterschiedlichen Terroirs des Weingutes, von kreidehaltigen bis Lehm-Kalk-Böden, können in den Champagnern unterschiedliche Persönlichkeiten zum Ausdruck gebracht werden.

- Die gute Lage der Weinberge, hauptsächlich Richtung Südwest.

Eine traditionelle Weinbereitung

Die Weinbereitung und der Ausbau finden in modernen Stahltanks und anschließend auf der Hefe statt. Einige Jahrgänge werden in Flaschen „sous liège“ ausgebaut, das heißt anstatt der heute verwendeten metallischen Kronkorken werden die Flaschen mit natürlichen Korken verschlossen. Diese Ausbauart „sous liège“ führt zu einer Mirko-Belüftung des Champagners durch den Korken, was zu den schönen und oft so geschätzten Evolutionscharakteristiken führt.

Die malolaktische Gärung wird systematisch unterbunden, um den natürlichen Säuregehalt des Weines zu erhalten. Dies verleiht den Champagnern ein hohes Lagerungspotential und eine außergewöhnlichen Frische, vor allem bei den Cuvées mit einem Hauptanteil an Pinot Meunier.

Der Stil Guy Michel

Das Markenzeichen von Guy Michel sind reife Champagner, die lange Jahre auf der Hefe liegen. Beispielsweise besteht der „einfache“ Brut-Champagner von Guy Michel aus den Trauben der Ernte 2002 und hat 11 Jahre auf der Hefe verbracht. Eine solche Reife für einen Brut-Champagner ohne Jahrgang ist in der Champagne sehr selten. Es ist diese Reife, die den Stil von Guy Michel ausmacht. Die Champagner sind angenehm körperreich, wunderbar ausgeglichen mit einer außergewöhnlichen Länge. Guy Michel bietet uns somit eine schöne Palette an Brut-Champagnern ohne Jahrgang, die lange auf der Hefe lagerten, aber auch viele sehr alte Jahrgangschampagner.

Dosage Brut
Champagner-Typ Cuvée
Klassifizierung AOC
Rebsorte Chardonnay & Pinot Meunier
Lagerzeit 27 Jahre
Jahrgang 1988
Gelegenheit Aperitif, Festliches Essen
Passt am besten zu Häppchen & Fingerfood, traditionelle Küche, helles Fleisch, Brie de Meaux, gebackenem Geflügel
Trinktemperatur 11 bis 12°C
Lagen Vallée de la Marne
Gemeinde Pierry
Anbau Kontrollierter Anbau
Weinerzeugung Ausgewählte Hefen, Gärung im Edelstahltank, Malolaktische Gärung blockiert
Ausbau Edelstahltank, auf der Hefe

Champagne Guy Michel Saveurs d'Automne Brut Jahrgang 1988

Die Cuvée Saveurs d'Automne 1988 besteht aus den beiden Königs-Rebsorten Chardonnay (30%) und Pinot Meunier (70%). Die Trauben stammen aus dem Marne-Tal südlich von Epernay, von den Weinbergen von Moussy, Chavot, Vinay und Pierry.

Eine Kältewelle im Frühjahr 1988 führte zu einer unvollständigen Blüte, daher fiel die Ernte mit 800 kg/ha sehr niedrig aus (in normalen Jahren ca. 10 000 kg/ha). Dennoch wuchsen die Trauben wunderbar reif, etwas säurehaltiger als andere Jahrgänge. Die Zeit hat aus diesem Jahrgang nach fast 30 Jahren einen fantastischen Champagner gemacht. Nur 8000 Flaschen wurden von dieser Cuvée hergestellt.

Die Dosage liegt bei ca. 4 Gramm, die malolaktische Gärung wurde von Guy Michel blockiert, um die für diesen Jahrgang so typische feine Säure zu erhalten.

Die Robe scheint in einem schönen blassen Gold mit grünen Reflexen. Im frischen und angenehm weichen Bouquet erkennen wir Gewürz-Noten von Enzian, Pfefferminze und Lakritze aber auch leicht rauchige Aromen und Kreide. Im Geschmack hat dieser 1988 er einen wunderbar frischen Auftakt, präsentiert sich weit, schön strukturiert und zupackend. Das säuerliche Finale ist wunderbar lang auf Zitrusfrüchten und ebenfalls Minze.

Diese Flasche ist eine wahre Überraschung für alle Liebhaber alter Jahrgangs-Champagner. Bei 11-12°C zu verkosten, in großen Weingläsern, im kleinen und ruhigen Kreise.

Gerhard Eichelmann 2017
49,50 € 0,75 l
(66,00 €/1l) Inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Flasche(n)
  Lieferung durch DHL
Lieferdauer: 4-7 Werktage
Pauschal 5,95 € pro Bestellung
ODER

Trusted Shops Kundenbewertung 4.94 von 5.00 basierend auf 263 Bewertungen.