Warenkorb 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|

Woran erkennt man eigentlich das Alter eines Champagners?

Champagnerkorken

Sie haben eine Flasche Champagner in Ihrem Keller gefunden und fragen sich nun, wie alt diese wohl ist? Champagnerexperten können das Alter beim Verkosten natürlich an Farbe, Bouquet und Geschmack erkennen. Die weniger Geübten unter uns können natürlich auch einfach beim Winzer nachfragen (die Adresse finden Sie meist auf dem Etikett). Ein weiterer Hinweis steckt wahrhaft in der Flasche: Nach dem Öffnen der Flasche können Sie das Alter ganz einfach schätzen - der Korken verrät es Ihnen!

Nach der Gärung, dem Rütteln und dem Degorgieren ist der Champagner eigentlich fertig. Danach reifen die Flaschen meist noch einige Monate in den Weinkellern der Winzer, bevor dieser sie zum Verkauf freigibt. Wie alt der Champagner dann allerdings wirklich ist, wenn Sie ihn bei sich aus dem Keller holen, lässt sich ganz gut am Korken erkennen.

Nach dem Degorgieren, wenn der Champagnerkorken zum endgültigen Verschließen in die Flasche gedrückt wird, muss er stark zusammengepresst werden, damit er in den Flaschenhals passt. Wird nun die Champagnerflasche eines Tages geöffnet, versucht der von Natur aus elastische Korken ganz natürlich seine ursprüngliche Form wiederzuerlangen. Normalerweise nimmt der Korken nun die typische Pilz- oder Rockform an, im Französischen spricht man vom „bouchon juponné“. Der Teil des Korkens, der den oberen Flaschenhals berührt hat, ist schon etwas spröde und bleibt somit zusammengepresst. Der untere Teil, der im Kontakt mit dem Champagner war, ist durch die Feuchtigkeit noch elastisch und bildet sich zurück. Ein Korken, der vollständig die Pilzform annimmt, ist seit etwa 6-12 Monaten in der Flasche.

Die Rückstellkraft des Korkens lässt allerdings mit der Zeit nach. Je länger der Korken in der Flasche war, desto eher behält er die gerade Form, die er im Flaschenhals hatte. Ein Korken, der die gerade Form behält, wird im Französischen auch als „cheville“ bezeichnet, da man (mit etwas Fantasie) die Form eines Dübels erkennen kann. Ein solcher Korken ist meistens schon seit über 4 Jahren in der Flasche.
Der Qualität des Champagners tut die Form des Korkens auf alle Fälle nichts ab... ob „bouchon juponné“ oder „cheville“, der Inhalt der Flasche kann auch (oder gerade) bei älteren Champagner ganz hervorragend sein.

Champagner-Korken_AlterAn der Form des Korkens lässt sich das ungefähre Alter des Champagners bestimmen.

Viel Spass beim Öffnen und guten Champagnergenuss!

Trusted Shops Kundenbewertung 4.98 von 5.00 basierend auf 89 Bewertungen.