Warenkorb 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

|

Wie öffnet der Profi eine Champagnerflasche

Wie öffnet der Profi eine Champagnerflasche

Oft lässt man zur Feier eines Festtages die Champagnerkorken knallen. Aber meist ist das ein Zeichen dafür, dass Amateure am Werk sind. Beim sachgemäßen Öffnen sollte nur ein feines Flüstern zu hören sein, außerdem kann ein davonfliegender Korken ernsthafte Verletzungen verursachen – und das passiert nicht zu selten! Also wie öffnen wir nun unsere perlenden Flaschen?

Es gilt 5 Regeln zu beachten

Gut kühlen – je wärmer der Champagner ist, desto höher die Gefahr, dass er überschäumt.

Schneiden Sie die Folie am besten mit der Klinge Ihres Korkenziehers auf. Drehen Sie dabei Ihre Hand, nicht die Flasche.

Neigen Sie die Flasche in einem 45° Winkel von Ihnen und Ihren Gästen weg.

Drücken Sie mit einer Hand den Korken fest nach unten und öffnen Sie mit der anderen Hand das Drahtgeflecht, hier sind es meist 5 Umdrehungen.

Drehen Sie nun die Flasche, während Sie den Korken noch immer fest nach unten drücken. Ein Gaswölkchen drückt den Korken nach oben, die Flasche öffnet sich mit einem sanften Plop.

Sollte man Champagner dekantieren?

Champagner von den späten 1980-er Jahrgängen oder noch älter können dekantiert werden. Leeren Sie die ganze Flasche in einen gut gekühlten Dekanter und füllen Sie unmittelbar die Gläser. Es geht ein wenig von der Perlage verloren, aber die aufsteigenden Aromen umfangen Sie umso reichhaltiger.

Und trotzdem macht auch das Knallen eines Champagnerkorkens im Freundeskreis großen Spaß!

Trusted Shops Kundenbewertung 4.94 von 5.00 basierend auf 263 Bewertungen.